Dienstag, 11. August 2015

Cake Pops



Auf Instagram habe ich euch schon vor ein Paar Tagen gefragt, ob ihr lust auf einen Blog Post über Cake Pops habt :) Da so viele geschrieben haben, dass ich einen Blog Post darüber schreiben soll mache ich dies nun :)





Um Cake Pops zu machen braucht ihr vorallem eine Sache: GEDULD
Cake Pops sind nicht in 30 min gemacht, man muss viel Zeit und Geduld aufbringen. Teilt man sich  die Schritte aber gut ein, kommt es einem gar nicht so viel vor.


Welche Back Tools sind wirklich sinnvoll und wichtig ?

Meine ersten Cake Pops entstanden damals mit Schaschlik spießen und ohne irgendwelche Back Tools oder Formen. Es hat 5 mal so lange gedauert und 5 mal so viel Geduld benötigt, trotzdem haben sie genauso gut Geschmeckt und sahen auch schön aus.
Ich empfehle euch dennoch diese Back Tools:


- Cake Pop Stiele (Gibt es bei Nanu nana)
- Cake Pop Silikon Form ( Gibt es auch bei Nanu nana)




Wer es sich noch einfacher machen möchte kann sich auch noch zusätzlich einen Cake Pop Halter kaufen (gibt es ebenfalls bei Nanu Nana)


                                                        
                                                                  (Bild von Google)

Ihr könnt euch einen Cake Pop Halter aber auch ganz einfach selber machen. Entweder mit einem Schuhkarton (löcher rein stechen) oder mit einem Styropor Stück (gibt es in Bastelläden)

Zum Verzieren benötigt ihr : Schokolade (weiße, dunkle), und ganz viele Streusel oder Oreos

Nun zum Rezept:

Ich empfehle euch, backt den Kuchen selber. Es schmeckt einfach viel viel besser.

Mein Standard Cake Pop Kuchen Rezept:

- 200 g Mehl
- 200 g Zucker
- 200 g Margarine
- 2 TL Backpulver
- 2 Eier

1. Zucker, Eier und Margarine in einer Schüssel gut verrühren
2. Mehl und Backpulver unterheben. Falls es zu Trocken ist gebt einfach ein Schuss Milch dazu (so wird der Teig schön locker und fluffig.
3. Den Teig gebt ihr dann in eine Kuchenform (einfetten nicht vergessen)
4. Für ca 25-30min bei 175 grad Ober und Unterhitze backen (testet mit einem Stäbchen ob der Kuchen fertig ist, wenn teig kleben bleibt muss er noch im Ofen bleiben. Falls der Kuchen oben leicht braun wird, er aber innen noch nicht fertig ist, legt einfach auf den Kuchen Backpapier drauf.

Den Kuchen müsst ihr danach gut abkühlen lassen, sonst verbrennt ihr euch die Finger beim Zerbröseln.


Für die Cake Pops braucht ihr:

1 Becher Schmand
ca 80g Puderzucker


1 .Sobald der Kuchen abgekühlt ist geht es los. Ihr dürft den Kuchen nun zerstören und fein in einer Schüssel zerbröseln, sodass es keine Klumpen mehr gibt.
2. Danach könnt ihr nach und nach den Schmand und den Puderzucker dazugeben und mit euren gewaschenen Händen den Teig mit dem Schmand schön verkneten. Der Teig darf nicht zu nass aber auch nicht zu trocken sein. Ist er zu trocken, zerbröseln euch die Cake Pops. Ist er zu Nass, können sie zu schwer sein und euch vom Stiel nachher fallen. Deswegen gebt die 2 Zutaten erst nach und nach dazu. Testet es einfach, indem ihr kleine Cake Pops formt.


3.  Sobald der Teig die richtige Konsitenz hat, geht es mit dem Formen los.
Dafür habt ihr nun eure Silikon Cake Pop Form. Form kleine runde Cake pops und legt sie dann in eure Form rein. Macht sie nicht zu groß, sonst werden sie zu schwer. Dies macht ihr mit dem ganzen Teig. Und nun gebt ihr die Formen in den Kühlschrank (ca. 30-45 min)

Ich empfehle euch diese Schritte abends zu machen, da die Cake Pops über Nacht fest werden können und sie euch nicht vom Stiel fallen können.

4.  In einer kleinen Tasse gebt ihr nun ein Paar Schokoladenstück rein und erhitz diese im Wasserbad.

5.  Nun braucht ihr eure Cake Pop Stiele. Tunkt diese in die Schokolade ein, und steckt sie in eure Cake Pops rein. Alles wieder in den Kühlschrank geben. Am besten über Nacht




Jetzt wird es Bunt und Streuselig.


6.  Gebt eure Schokolade in eine Tasse und erhitz es wieder in einem Wasserbad.
Sobald die Schokolade flüssig ist, könnt ihr sie aus dem Wasserbad nehmen und für 10 min kurz abkühlen lassen.
7.  Die Cake Pops könnt ihr dann aus dem Kühlschrank nehmen und vorsichtig in die Schokolade eintunken. Nehmt am besten einen kleinen Löffel zur Hilfe. So könnt ihr überschüssige Schokolade leicht entfernen oder schön verteilen. Lasst die Cake Pops kurz abtropfen (von unten, der Stiel zeigt immer nach Oben, so ist es einfacher) und dann stellt sie in euren Cake Pop Halter.
8.  Danach macht ihr noch 2 Cake Pops mit Schokolade voll. Die Streusel könnt ihr nun problemlos auf euren Cake Pops verteilen, da die Schokolade schon ein bisschen fest geworden ist und nicht mehr Tropft.
Tipp für die Streusel, gebt die Streusel in eine Schüssel rein. Die Cake Pops könnt ihr nun in den Streuseln wälzen, so macht ihr keine Sauerei und es sieht super schön aus :)
Diese Schritte macht ihr nun mit den restlichen Cake Pops und gebt sie dann wieder in den Kühlschrank. Und Fertig sind eure leckeren und wunderschönen Cake Pops.

Falls ihr keine Lust habt auf die Schritte mit den Stielen könnt ihr auch ganz einfach Cake Bites machen so wie ich es mal gemacht habe. Die Cake Pops lasst ihr einfach in eure Schokolade fallen und holt es mit einem kleinen Löffel wieder raus. Setz es in eine Mini Muffin Form und fertig :)




Falls ihr mein Rezept nachmacht, tagt mich doch mit dem Hasttag: Melinastellina
So kann ich mir eure tollen Bilder anschauen :)

Eure Melina



1 Kommentar:

  1. Die cakepops sehen so lecker aus, ich hab auch ein mal cakepops gemacht aber das war nur eine Sauerei. Ich probiere aber noch mal nur mit deinem Rezept ;)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

 
© Design by Neat Design Corner