Freitag, 30. Januar 2015

Saftige Schokoladen Muffins




Hallo ihr lieben. Heute gibt es wieder ein neues und leckeres Rezept. Mein Freund gibt mir immer Punkte (von 1-10) für meine gebackenen Sachen. Für diese Saftigen Muffins, die innen schön klebrig und nass sind, bekam ich stolze 10 Punkte. Juhu :)

Was ihr braucht (12 Muffins)

- 100 g Margarine oder Butter
- 100 g Zartbitter Schokolade
- 2 TL Schmand
- 100 g Zucker
- 2 Eier
- 50 g Mehl

Für die Ganache braucht ihr:

- 100 g Zartbitter Schokolade
- 2 TL Schmand
- 50 g Margarine

1. Butter, Zartbitter Schokolade und Schmand in einem Topf geben über dem heißen Wasser schmelzen lassen. Den Topf aus dem Wasserbad nehmen und kurz abkühlen lassen.
2. Zucker und Eigelb hinzufügen und kräftig mit einem Holzlöffel kräftig verrühren. Mehl nach und nach dazugeben und unterrühren. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig rühren.
3. Nun immer Esslöffel von eurem Teig in eure Muffinförmchen hineingeben.
4. Auf der untersten Schiene die Muffins für ca 15-20 min bei 175 grad Ober und Unterhitze backen.
5. Muffins auskühlen lassen. Für die Ganache gebt ihr einfach wieder eure Zutaten in einen Topf und lasst es über dem heißen Wasser schmelzen.

Dienstag, 20. Januar 2015

Muffin Rezepte






Hallo ihr lieben. Da meine Mama morgen Geburtstag hat, war ich heute schon sehr sehr fleißig. Ich konnte mich aber nicht entscheiden was ich backen soll... also habe ich drei verschiedene Muffins gebacken. Das Rezept ist wieder super einfach und geht wie immer relativ schnell.

Muffin Teig für ca 9-12  Stück:

- 100 g Zucker
- 100 g Mehl
- 100 g Butter
- 1 TL Backpulver
- 1 Päkchen Vanillezucker
- Schuss Milch
- 1 Ei

Für die Nutella Muffins braucht ihr zusätzlich:
- Nutella

Für die Chocolate chip Muffins braucht ihr zusätzlich:
- Schokostücke (zartbitter oder vollmilch)

Für die Marmor Muffins braucht ihr zusätzlich:
- Backkakao

1. Zucker, Vanillezucker, Ei und Butter mit dem Mixer verrühren. Mehl, Backpulver und Milch dazu geben und zu einem glatten Teig vermixen. 
2. Für die Nutella Muffins 1 TL Teig in eure Muffin Form geben und darauf dann 1 TL Nutella. Danach bedeckt ihr die Nutella-Schicht einfach mit eurem Teig.
3. Bei den Chocolate Chip Muffins schneidet ihr eure Schokolade klein und hebt sie unter den Teig. Gebt ca 2-3 TL Teig in eure Form. Anschließend verteilt ihr ein paar Stücke auf die Muffins (so sieht es schöner aus)
4. Bei den Marmor Muffins teilt ihr euren Teig in zwei Hälften. In die eine Hälfte gebt ihr nun 2-3 TL Backkakao und vermixt es gut. In eure Muffin Form gebt ihr 1 1/2 TL von dem weißen Teig und dann 1 1/2 TL von dem schwarzen Teig. Mit einer Gabel vorsichtig in der Form umrühren, sodass sich beide Teig Farben vermischen.
5. Die Muffins für 20 min bei 190 Ober/ Unterhitze in den Ofen geben.

Donnerstag, 8. Januar 2015

Frühstücksrezepte

Hallo meine Lieben. Heute gibt es ganz ganz viele Frühstücksrezepte für euch. Beim schreiben habe ich so Hunger bekommen, dass ich jetzt unbedingt was essen muss. Die meisten Rezepte gehen wirklich schnell. Ich brauche ca. 5-15 min dafür. Dafür stehe ich auch gerne früher auf um mir so leckere Sachen zu machen.


Weetabix mit Joghurt und Obst:

Was ihr braucht:
 - Weetabix (findet ihr im Rewe, Edeka, Kaufland)
- Honig
- Obst
- Joghurt 

1. Joghurt in eure Müslischale geben und die Weetabix zerkleinert darüber streuen. Obst  hinzugeben und mit Honig süßen. Super einfach, sehr lecker und hält euch für ein paar Stunden satt.



Pancakes:

Was ihr braucht:
- 2 Eier
- Schuss Milch
- Schuss Sprudel Wasser (Wasser mit Kohlensäure) 
- 3 El Mehl  
- Prise Backpulver
- Olivenöl

1. Eiweiß steif schlagen
2. Eigelb zu Eiweiß geben. Sowie alle anderen Zutaten
3. Olivenöl in die Pfanne geben und mit einem Zewa/Küchentuch verteilen und abwischen.
4. Herd auf Stufe 7 stellen und Pancakes goldbraun braten



French Toast:

Was ihr braucht:
- 1 Ei
- 150 ml Milch
- Toast
- Zimt Zucker Mischung
- Olivenöl
- Obst, Nutella oder Marmelade

1. Das Ei in einem tiefem Teller verquirlen und die Milch dazu geben. Toast halbieren und in die Ei-Milch Mischung geben und einweichen lassen.
2. Olivenöl in die Pfanne geben und mit einem Zewa/Küchentuch verteilen und abwischen.
3. Herd auf 7 Stellen und den eingeweichten Toast in die Pfanne geben. Mit Zimt/Zucker bestreuen und goldbraun anbraten lassen.
4. Mit Obst, Nutella oder Marmelade essen.


Waffeln:

- 1 Ei
- 3 TL Zucker
- 1/2 TL Backpulver
- 30 ml oder Schuss Sprudel/Wasser mit Kohlensäure 
- 50 ml Milch
- 1 EL Olivenöl
- 70 g Mehl (Volkornmehl)
- Puderzucker/ Zimt Zucker zum bestreuen

1. Alles in eine Schüssel geben und gut vermixen.
2. Den Teig in euer Waffeleisen geben und goldbraun backen 
3. Mit Zimt/Zucker oder Puderzucker bestreuen


Kaiserschmarrn mit Karamellisierten Äpfeln:

Was ihr braucht:

- 50 g Mehl
-  100 ml Milch
- 1 TL Backpulver
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Ei
- Puderzucker zum bestreuen

1 Apfel, Schuss Wasser, 1-2 EL Zucker

1. Ei trennen. Eiweiß zu Eischnee schlagen. Eigelb, Mehl, Milch, Backpulver & Vanillezucker verrühren. Mit einem Löffel ganz vorsichtig den Eischnee untergeben.
2. In einer Pfanne Butter oder Öl erhitzen und den Teig hinein geben. Auf Stufe 6-7 Den Teig zu einem großen Pancake braten lassen. Wenden wenn er goldbraun ist. Dann mit einer Pfannwende den Pancake zu Kaiserschmarrn zerstückeln.
3. Karamellisierte Äpfel: Zucker bei Stufe 4 schmelzen lassen. Von herd nehmen und Schuss Wasser dazu geben. Kleingeschnittene Apfelstücke in den Topf dazu geben und wieder auf den Herd stellen.
Kurz köcheln lassen
4. Kaiserschmarrn mit Puderzucker bestreuen und Karamellisierte Äpfel dazu geben.


Oatmeal mit Obst:

Was ihr braucht:

- 50 g Haferflocken
- 200 ml Milch
- Honig, Zimt 
- Obst

1. Milch aufkochen und Haferflocken dazu geben. Dann bei höchster Stufe eine Minute köcheln lassen und ständig umrühren.  Für weitere 2-3 min auf niedriger Stufe stehen lassen.
2. Mit Zimt, Zucker oder Honig bestreuen und euer Obst dazugeben.



Pancakes mit Früchten:

1. Früchte eurer Wahl, 1 TL Zucker und 2-3 El Milch in den Mixer geben. Auf die Pancakes verteilen und genießen.






Dienstag, 6. Januar 2015

Oreo Cheesecake Muffins




Hallo meine lieben. Heute morgen habe ich etwas sehr sehr leckeres gebacken. Das Rezept habe ich von der lieben Sally von Sallystortenwelt. Es ist super einfach und schmeckt unglaublich lecker. Die Bilder habe ich mit meinem neuen Handy (Huawei p7) gemacht. Ich finde die Kamera von dem Handy echt super. 

Was ihr braucht:

Für den Boden:
- 120 g Oreokekse (ohne Creme)
- 50 g zerlassene Butter

Cheesecake:
- 400 g Frischkäse (Doppelrahm)
- 100 g Zucker
- 200 g Creme Fraiche
- Zitrone (Abrieb der Schale + 1 EL Saft)
- 2 Eier
- Vanillezucker (1 Pck)

1. Muffinform mit Förmchen auslegen. Die Oreokekse zerkleinern und mit der zerlassenen Butter vermischen. Die Masse in die Förmchen geben und mit einem Glas oder Holzstab fest drücken.
2. Frischkäse, Zitronenschalenabrieb, Saft, Eier, Creme Fraiche, Zucker und Vanillezucker mit einem Schneebesen kurz verrühren. Die Masse in die Förmchen verteilen und mit der Handfläche von unten auf die Muffinform klopfen (so entweichen die Luftbläschen). Die Muffins für 20-25 min bei  150 grad Ober/Unterhitze backen. Die Mitte darf noch etwas wackelig sein. Muffins abkühlen lassen und für 2 Stunden in den Kühlschrank geben.


Freitag, 2. Januar 2015

Make up Routine

Hallo meine lieben. Ein neuer Blog Post von mir, dieses mal aber kein Rezept sondern ein Beauty Post. Ich zeige euch meine Schminksammlung (ja das ist alles was ich an Schminke besitze) und meine Alltags Routine. Da ich leider sehr sehr viele Allergien habe, kann ich weder Abschminktücher, BB Cremes und Make up tragen. 


Meine komplette Schminksammlung. Ziemlich überschaubar oder ? 


Zuerst decke ich meine Unreinheiten & Augenringe ab. Hierfür verwende ich den PRO LONGWEAR CONCEALER sowie den STUDIO FIX CONCEALER von MAC. Ich verwende meistens keinen Pinsel, sondern einfach meinen Zeigefinger. Beide Concealer haben eine super Deckkraft und sind ihr Geld absolut wert. Zu dem STUDIO FIX CONCEALER: ich verwende ihn auch unter den Augen und habe bis jetzt keine trockene Haut davon bekommen.


Zum Fixieren des Concealers verwende ich ein Puder von MAYEBELLINE NEW YORK. Schönes und natürliches  Finish und man sieht nicht aus wie eine Puppe. Kostet ca 5 Euro. Ich trage das Puder im ganzen Gesicht mit dem Puder Pinsel von REAL TECHNIQUES auf. 


Danach sind meine Augenbrauen dran. Ich finde Augenbrauen super wichtig, viel wichtiger wie Wimperntusche und Make Up. Zum nachfahren benutze ich meinen geliebten Augebrauenstift von ESSENCE. Keiner, wirklich keiner ist so super wie der von Essence. Ich habe auch einen von Mac gehabt, der auch super war, aber eben viel teurer. Danach bürtste ich meine Augenbrauen mit der Bürste von EBELIN durch. Zuletzt fülle ich meine Augenbrauen mit dem Lidschatten von Mac in der Farbe: Charcoal Brown aus. 


Ich mache mir fast jeden Tag einen dünnen Lidstrich mit dem Eyeliner von ZOEVA. Dieser Eyeliner ist einfach perfekt. Er trocknet nicht aus (habe ihn jetzt schon über 8 Monate) und durch die dünne Filzstift spitze ist es sehr einfach aufzutragen. Wenn ich mal Lidschatten benutze, verwende ich meine NAKED BASIC Palette von URBAN DECAY. Super schöne matte Farben die sich sehr gut verblenden lassen (zum verblenden benutze ich den Blende Pinsel von ZOEVA). Als Kajal verwende ich (sehr sehr selten) den Kajal Pencil von ESSENCE in der Farbe 08 Teddy.


Danach sind meine Wimpern dran. Ich liebe die Mascara von BENEFIT. Sie macht die Wimpern unglaublich lang und hält den ganzen Tag. Sie teilt sich aber den Platz 1 mit der Mascara von ESSENCE. Super günstig und einfach perfekt. Ich benutze sie manchmal zusammen oder auch abwechselnd, da ich von beiden einfach begeistert bin. Die Mascara von ESSENCE kostet 3 Euro und die von BENEFIT 25 Euro.


Kommen wir zu meinem Lieblings Part: Konturieren und Highlighten. Dazu gibt es unzählige Videos auf Youtube. Hierfür verwende ich zum Konturieren den Blush HARMONY von MAC und zum Highlighten den wunderschönen SOFT AND GENTLE ebenfalls von MAC. Den Blush trage ich mit meinem Contour Brush von REAL TECHNIQUES auf und den Highlighter mit dem Foundation Brush. Den Blush verblende ich danach nochmal mit meinem Puder (damit es natürlicher aussieht)


Meine Pinsel Sammlung. Alle Pinsel sind von REAL TECHNIQUES bis auf den Blende Pinsel von ZOEVA und das Augenbrauenbürstchen von EBELIN. Ich bin mit der Qualität von den Real Techniques Pinseln super zufrieden. Sie haben bis jetzt kein einziges Haar verloren (benutze sie seit über 1 Jahr). Ich wasche sie immer mit einem Baby shampoo.


Meine Lippenstifte: Brave, Hot Gossip und Brick o la. Sie halten super lange auf den Lippen. Für trockene Lippen sind sie allerdings nicht so geeignet. (kosten ca 20 Euro)


Zum Abschminken und Pflegen benutze ich diese 3 Babyprodukte. Zum Abschminken die feuchten Babywaschlappen (1 stück kosten 55 cent) und zum eincremen die Baby Creme von PENATEN. Für meine manchmal trockenen Lippen verwende ich die KAUFMANNS HAUT UND KINDERCREME. 

Donnerstag, 1. Januar 2015

Macarons


Hallo meine Lieben. Heute gibt es einen etwas anderen Post. Ich zeige euch dieses mal was meine Fehler beim Backen von Macarons waren/sind und wie ihr es besser machen könnt. Ich empfehle euch, dass ihr mit einer Macaron Matte backt, somit haben alle Macarons die gleiche Größe und sie verlaufen nicht. Die Macarons haben jedesmal super geschmeckt, dennoch bin ich ein kleiner Perfektionist beim Backen und bin erst zufrieden wenn es Perfekt aussieht (so wie auf dem ersten Bild, gebacken von einer Konditorin). (Dies sind  meine Erfahrungen, jeder Ofen backt anders, also probiert es einfach aus)


Dies war mein erster Versuch. Bei 135-140 grad Umluft habe ich sie für 20 min in den Ofen gegeben. Sie haben zwar eine schöne Form und sind nicht flach aber trotzdem sehen sie einfach nicht schön aus. Wieso? Ich habe nicht oft genug mit der Handfläche von unten auf das Backblech geklopft. Durch das Klopfen verschwinden die Luftbläschen. Ein weiterer Fehler:  ich habe zu viel Backkakao verwendet, dadurch sehen sie sehr trocken aus und glänzen nicht so schön.


Diese Macarons sehen einfach überhaupt nicht schön aus. Hier sieht man super, dass man Macarons nicht mit Ober / Unterhitze backen sollte (zumindest mit meinem Ofen). Sie sind Platt, haben einen äußeren Rand und sind innen hohl. Gebacken habe ich sie bei 145 grad Ober / Unterhitze für 15 min.




Die sehen doch schon besser aus aber immer noch nicht perfekt. Gebacken bei 130 grad Umluft für 20 min. Hier ist die Füllung allerdings nicht gelungen. Der Fehler: die flüssige Schokolade war noch zu heiß. Als ich die Sahne hinzugegeben habe, ist sofort eine klumpige Masse entstanden die man sehr schwer verteilen konnte.


Meine Tipps an euch:
1. Die Macarons ca 30-45 min Ruhen lassen
2. Mit der Handfläche von unten auf das Backblech klopfen um Bläschen zu verhindern
3. Nur mit Umluft backen für ca 20 min (probiert es aber aus, was mit eurem Ofen besser klappt)
4. Nach dem Backen die Macarons erst abkühlen lassen. Entfernt ihr die Macarons zu schnell, bleiben sie kleben.


Und hier nun das Rezept:

Was ihr braucht
- 2 große Eier (ca 50g Eiweiß)
- 120 g Puderzucker
- 80 g gemahlene Mandeln
- 20 g Zucker
- Lebensmittelfarbe 

Füllung:
- Schokolade (Weiße, Zartbitter, Vollmilch)
- Sahne

1. Die Mandeln & Puderzucker durch ein Sieb sieben (sehr wichtig).
2. Das Eiweiß schaumig schlagen und dann den Zucker dazu geben. Nun solange weiter Rühren bis eine steife Baisermasse entsteht. Lebensmittelfarbe dazugeben.
3. Mandelpulver und Puderzucker  nach und nach zu der Baisermasse hinzugeben.
4. Vorsichtig mit einem Teigschaber vorsichtig Unterheben.
5. Den Teig in einen Spritzbeutel geben und auf eure Macaron Matte (Matte auf ein Backblech geben) spritzen.
6. Mit der Handfläche ein Paar mal von unten auf das Backblech klopfen und für 30-45 min Ruhen lassen.
7.Ofen auf 130-135 Umluft vorheizen.
8. Bevor ihr die Macarons in den Ofen schiebt, klopft nochmal von unten auf das Backblech.
9. Für ca. 20 min Backen
10. Macarons abkühlen lassen.
11. Schokolade schmelzen. Warten bis die Schokolade abgekühlt ist und einen mini Schuss Sahne hinzufügen. Umrühren und falls es zu flüssig ist noch etwas Sahne dazugeben 
oder Sahne erhitzen (12gr) und 50gr Schokolade dazugeben und verrühren.
12. Macarons befüllen und am besten in den Kühlschrank geben.


Das Rezept habe ich aus dem Internet, weiß leider nicht mehr woher
 
© Design by Neat Design Corner